AUSSTELLUNGEN

Dauerausstellung

Strategie- und Glücksspiele, Geschicklichkeits- und didaktische Spiele versetzen unsere Besucher in eine unerschöpfliche Welt voller Ideen und Überraschungen.

Brett- oder Murmelspiele, Kartenspiele oder Kegeln, Würfelspiele oder Lotterie – das Museum zeigt die ganze Vielfalt der Welt der Spiele.

Spiele damals und heute, Spiele von hier und anderswo – unsere Besucher entdecken oder wiederentdecken bekannte, unbekannte oder vergessene Spiele.

Ob selbst gebastelte oder kunsthandwerkliche Spiele, Einzelstücke oder kommerzielle Objekte – die Dauerausstellung bietet einen Einblick in die reiche Sammlung des Museums.

Sonderausstellung

Albert Smith. Le spectacle du Mont-Blanc

Verlängerung bis zum 5. Januar 2020

Das Schweizer Spielmuseum erwartet Sie mit der grandiosen Geschichte des Albert Smith (1816-1860), ein englischer Liebhaber des Mont-Blanc, aber auch Abenteurer und Showman! 

Nach seinem Aufstieg auf den Mont Blanc veranstaltete Smith eine beispiellose, sehr erfolgreiche Show in London. Um die Rentabilität zu steigern, ließ er eine Vielzahl von „Merchandising“-Produkten entwickeln; hauptsächlich in Form von Spielen, die mit viel Humor Klischees über die Schweiz aufzeigten. Dank seiner Erfindungsgabe trug Smith dazu bei, dass bei den Briten der viktorianischen Zeit Reisen in die Schweiz immer beliebter wurden.

Eine Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Museo Nazionale della Montagna in Turin.

 

 

Führungen für Gruppen auf Anfrag.

Informationen und Reservierungen unter 021 977 23 00

 

Workshops

Der Aufstieg des Mont Blanc, was für ein Abenteuer!

Im 19. Jahrhundert erzählt der Engländer Albert Smith vom Aufstieg des Mont Blanc und seinen Abenteuern in Form eines Gesellschaftsspiels. Inspiriert von Smiths Modell können Kinder ein Spiel erschaffen.

Informationen und Reservierungen unter 021 977 23 00

Ausstellungsmappe

Privatsammlung – Bruno Gaengs Leidenschaft für schöne Spiele

Verlängerung bis zum 1. März 2020

Im Jahr 2018 überliess der passionierte Sammler Bruno Gaeng aus Montreux, dem Museum 262 Spiele seiner Sammlung. Bruno Gaeng suchte nach schönen Gegenständen und seine Sammlung ist eine Kombination aus Ästhetik, Nostalgie und Vielfalt. In der großen Vitrine unserer Galerie zeigt eine Ausstellungsmappe eine große Auswahl dieser ausgefallenen Kollektion und erläutert die besondere Vorgehensweise von Bruno Gaeng.

UNTERSTÜTZEN SIE DAS MUSEUM

Sie können das Schweizer Spielmuseum durch eine Spende oder ein Legat unterstützen. Die Stiftung des Museums ist durch die öffentliche Hand finanziert und deshalb steuerbefreit. Ihre Geldspenden können deshalb auf Ihrer Steuererklärung von der Einkommenssteuer abgezogen werden. Die Kontonummer lautet: Banque Cantonale Vaudoise | Konto H5070.63.02 | IBAN CH35 0076 7000 H507 0630 2 | BIC/SWIFT : BCVLCH2LXXX.

WERDEN SIE MITGLIED DES FÖRDERVEREINS

Der Verein der Freunde des Schweizer Spielmuseums fördert die Entwicklung des Museums. Insbesondere unterstützt er den Ausbau der Sammlungen und dient als Bindeglied zwischen dem Museum und seinem Publikum.
.

Mit Ihrer Mitgliedschaft im Verein der Freunde des Schweizerischen Spielmuseums unterstützen Sie nicht nur diese kulturell und historisch wertvolle Einrichtung, sondern profitieren von verschiedenen Vorteilen.

PARTENAIRES